HOFFENHEIM Tour am 15.12.2018 – der Rautenexpress Bericht!

Der Spielplan der ⚽ Bundesliga schenkte uns am 15.12.2018 einen Besuch in SINSHEIM um hier den nächsten Versuch zu starten mal wieder AUSWÄRTS etwas mit zu nehmen.  

Gut gelaunt, vielleicht etwas angeschlagen durch die vorabendliche 🎅 Weihnachtsfeier, holte ich um 08.50 Uhr Ingrid am HBF Solingen ab, um nach einem kurzen Umweg (hatte die warme Jacke vergessen) dann in Landwehr auf Lars und Marcus zu treffen, die heute zum ersten Mal mit dem 🚐 RAUTENEXPRESS zu einem Auswärtsspiel fuhren.

Nachdem die beiden sich im Fahrzeug orientiert hatten, ging es nach Bergheim um die freien Plätze auszufüllen 😉

NULL Grad…, auf nach Sinsheim

Kurz nach 10 Uhr waren dann alle Beifahrer im RAUTENEXPRESS und die Fahrt konnte starten.

Es war schon mächtig kalt und bei ❄ NULL Grad, dauerte es schon bis auch im hinteren Teil des Busses ein wenig warme Luft ankam, der Beifahrerplatz wurde verschiedentlich gewechselt, damit auch Vera Ihre Füße auftauen und erwärmen konnte.

Nach der PFLICHTPAUSE auf dem AUSSICHTSPUNKT MOSEL ging das weiter Richtung Rhein-Neckar-Arena. Fast ohne Störungen, außer der üblichen Stauerei auf der A6 (hier baut man seit Jahren an der Erweiterung des Fahrwegs, kommt aber scheinbar nur schleppend voran.

Sinsheim: Shoppingtour am Fantruck, auf ins Stadion

In Sinzheim angekommen, durften wir wie in den Vorjahren auch, direkt auf den Gästebusparkplatz fahren und nach einer kurzen Shoppingtour am FANTRUCK ging es dann ins Stadion.

Der übliche Wahnsinn begann, etwas zu trinken zu kaufen, oder gar ein kleines Eis, war aufgrund des großen Andrangs kaum möglich.

Also erklommen wir den Block J um hier in den Reihen 33 und 34 (schon weit oben) eine sehr gute Sicht auf das Spielfeld zu genießen.

Nach der ÜBERFLÜSSIGEN und aus meiner Sicht mehr als peinlichen 🔥 PYRO-Einlage (wie kann man als Fan der wahren Borussia ROT WEISSE Bengalos zünden?) entwickelte sich ein Spiel das vor allem von Seiten der Hoffenheimer einige Highlights brachte und zum Ende ein glückliches ⚽ NULL zu NULL erreichte. Leider wurden sowohl Lars Stindl, als auch Raffael verletzt und werden uns wohl länger fehlen. Aber so ist das nun einmal, im Profifußball.

Rautenexpress aufwärmen für die Rückfahrt…

Nach Abpfiff ging ich zügig zum 🚐 RAUTENEXPRESS um das Fahrzeug schon einmal etwas aufzuwärmen, durch die Verzögerung der anderen Busse, fiel es gar nicht auf das wir hier 30 Minuten standen.

Bernd & Regine kamen noch zum Bus um den im Stadion verpassten Besuch nach zu holen und dann ging es auch schon wieder Richtung Bergheim.

Absprachegemäß wurde nach rund 75 km die Rastanlage WONNEGAU angefahren wo der „KLASSENBESTE“ auf 7 Mitfahrer und das GLUGGENGLÜCK (schreibt man das so?) auf Susanne warteten. Für eine Autobahnraste war das okay, wenn auch etwas überteuert.

Nach 45 Minuten nahmen wir die restlichen 250 km unter die Räder, die bis zum Kreuz MECKENHEIM auch ohne Störung verliefen. Eine Durchsage auf WDR 2 brachte eine VOLLSPERRUNG die wir dank der hervorragenden Ortskenntnis der Reiseleitung aber einfach und gut umfuhren.

Persil und die Decken…

In Bergheim angekommen, musste ich die Decken des Rautenexpress abgeben, weil diese einer PERSIL-SCHON-Behandlung unterzogen werden sollten.

DANKE, schon jetzt an Susanne für diese Aktion.

Nach einem Ausflug (ich glaube nach Langenfeld) erreichte INGRID sogar noch eine Bahn um nach Düsseldorf zu reisen 😀

Lars lieferte ich an seiner Haustür ab um dann 22.26 Uhr den Rautenexpress im Depot für die Winterpause zu parken und auch nach Hause zu fahren.

Die Tour hat (so hoffe ich) allen viel Spaß gemacht und das nächste mal wird es vielleicht auch mal ein Auswärtssieg in HOPPELHEIM 😉

Besonderen Dank an Susanne, die in gewohnter Manier die Reiseleitung ausgeführt hat.

Zahlen und Fakten zur HOFFENHEIM Fahrt
HIN 378,4 km RÜCK 385,8 km( wegen der Umfahrung) macht 764,2 km. Keine besonderen Vorkommnisse

Der 🚐 RAUTENEXPRESS macht nun WINTERPAUSE !

Danke an alle meine Beifahrer, die 2018 wieder zu einem guten Jahr für den BUS gemacht haben, es wurde viel gelacht, einiges getrunken und wir haben sehr schöne Touren erlebt.

Wir sehen uns im NEUEN JAHR wieder (▶ erste Tour-Übersicht 2019), einstweilen wünsche ich Euch allen

🎄 FROHE 🎅 WEIHNACHTEN und einen 🍾 GUTEN RUTSCH ins Jahr 2019

Euer ANDREAS

PS: Ein EXTRADANK noch an Thomas, der als WEBMASTER dieser Seite immer präsent war und diese überhaupt erst möglich gemacht hat, DANKE!

Ersten Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar