Bericht zur Rautenexpress WOLFSBURG Tour (3.12.2017)

Wolfsburg Tour 3.12.2017

SCHON WIEDER NACH WOLFSBURG… 😉

Unser letzter Ausflug im MAI diesen Jahres war leider nur mit einem UNENTSCHIEDEN beendet worden, gegen den VFL aus der Autostadt haben wir BORUSSEN aber auch eine HORROR-SERIE zu verarbeiten. Von 17 Spielen ging (mit dem jetzigen) leider 14 verloren.

Das von uns besuchte Spiel vom 3. Dezember 2017 wird als krasses Beispiel für die mangelnde Leistung einer Bundesliga-Mannschaft in die Geschichtsbücher eingehen.

Nichts, aber auch gar nichts von der ansprechenden Leistung gegen den FC Bayern wurde in Wolfsburg wiederholt.

Aber nun zum Ablauf der Tour:

Aufgrund der ungünstigen AnstoßzeitSONNTAG 18.00 UHR“ konnten wir nach einem gemütlichen Frühstück zunächst 2 Fahrgäste in Solingen aufladen um dann die restliche Besatzung in Düsseldorf abzuholen.

Frohen Mutes und mit guter Laune starteten wir pünktlich um 11 Uhr von Ddorf HBF in Richtung WOLFSBURG.

Über Nacht hatte sich die Wetterlage drastisch geändert und wir erlebten den ersten SCHNEE des Winters 2017/18, aber dank der guten Ausrüstung des RAUTENEXPRESS, konnte der MATSCH den Fahreigenschaften nichts anhaben… 😉

Die Hinfahrt verlief bis auf den kleinen Stau in Wolfsburg reibungslos und unterwegs trafen wir auf Freunde die im Borussiapark die Reihe 8 in Block 11 mit uns teilen.

Wie gewohnt fuhren wir auch diesmal den GÄSTEBUSBEREICH an und wurden sehr freundlich empfangen, der Parkplatz hinter dem Ordnungsdienst der Borussia war unserer und somit nur 25 Meter vom Zugang entfernt. PASST!

Stadio Wolfsburg
Parkplatz am Stadion Wolfsburg, nur 25 m vom Eingang

Im Stadion angekommen

…durften wir erleben wie unterschiedlich die Geschmäcker sind, eine VW-CURRYWURST weckte unseren Geschmack, aber was sollte das denn sein, eine Heißmachwurst im Brötchen mit einem Hauch an Currypulver wurde zum Glück den Besuchern vor uns ausgehändigt. Auf die Frage nach Sauce wurde man an die KETCHUP-STATION verwiesen wo ein um die 0 Grad kühler Ketchup die Wurst zur Currywurst machen sollte. DANN DOCH NICHT 🙂

Bilder aus Wolfsburg (von Gerald)

Miss Elli und Andreas im Stadion
„Miss Elli“ und Andreas im Stadion (Foto: Gerald)

Nach dem Spiel ging es zeitig auf die Autobahn und in Absprache mit der Besatzung wurde nach 43 km eine ausgedehnte ESSENSPAUSE eingelegt.

Servicewüste Raststätte

An der Raststätte Zweidorfer Holz Nord, in Wendeburg lernten wir den Begriff SERVICEWÜSTE ganz neu kennen. Um 21.16 Uhr standen wir vor der sichtlich unlustigen Dame und wollten etwas zu Essen bestellen. Leider war der Bereich NORDSEE bereits geschlossen und so standen nur die Speisen aus der WOCHENKARTE zur Verfügung. Jörg war nach einem „STRAMMEN MAX“ der auf einem Thekenaufsteller angepriesen wurde. Antwort der Servicekraft: Mach ich jetzt keine Stramme Max mehr. Okay, dann eben…………………..Neeee habe wir keine Champignonsauce mehr, bisschen Zigeuner noch. Currywurst ist noch drei. Pommes geht immer„.

Die Frage nach der Öffnungszeit wurde mit 24 Stunden beantwortet, die Dame konnte allerdings nicht dazu bewegt werden etwas an der Auswahl zu ändern.

Dann eben Pommes, die verbleibenden 3 Bratwürste und zwei Frikadellen……

Nach einer kurzen Rauchpause setzten wir die Fahrt dann fort und fuhren durch die Nacht, den Nebel und den Regen Richtung Heimat.

Laura und Marco setzten wir aufgrund der vorangeschrittenen Zeit in Düsseldorf-Gerresheim ab um danach dann Pascal, Joerg, Robin und Peter wieder am HBF Düsseldorf abzuladen.

Gerald und Miss Elli brachte ich nach Solingen um dann gegen 1 Uhr den RAUTENEXPRESS im Depot abzustellen. Kurz noch die DASHCAM leeren und dann HEIM 😉

Tour-Bericht auf solingenblogsport.de

Auch Gerald von solingenblogsport.de hat einen Bericht zur Wolfsburg-Tour mit vielen Fotos vom Spiel online gestellt. Hier geht’s zu seiner Seite.

Daten zur Fahrt:

Gesamtfahrstrecke: 808 km, incl. 12 km Umweg, weil ich Otto (dem Mann im Navi) nicht zuhörte.

Durchschnittsverbrauch: gute 10,33 Liter/100km

Bord Bar: immer noch Getränke vorhanden

Fehler: Eine Begrenzungsleuchte brannte durch, Schaden 0,71 Euro

Der RAUTENEXPRESS macht jetzt WINTERPAUSE, da wir das Spiel in Freiburg aus terminlichen Gründen leider nicht anfahren werden.

Santa MandyWerde aber dieses Jahr noch einen Rückblick über die gefahrenen Touren erstellen, ansonsten wünsche ich allen Beifahrern und Freunden des RAUTENEXPRESS Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Euer ANDREAS

PS: Erste Tour 2018 führt uns am 26.1.2018 nach Frankfurt. Wer Lust hat, mitzufahren, Infos >> hier

1 Trackback / Pingback

  1. RAUTENEXPRESS 2017 – ein Rückblick! – Rautenexpress

Hinterlasse einen Kommentar