Bericht über die Rautenexpress Auswärtstour nach Augsburg

Rautenexpress Bus Tour zum Auswärtsspiel nach Augsburg

26.8.2017: Erste AUSWÄRTSTOUR der Bundeligasaison 2017/2018

Samstag morgen, 6:35 Uhr ging es los, zum Zwischenhalt in Bergheim um die anderen Fahrgäste aufzunehmen. Da eine plötzliche Absage zu beklagen war, blieb ein Platz im RAUTENEXPRESS-BUS frei. Der wurde dann als Stauraum für die umfangreiche Ausstattung der mitreisenden Damen genutzt 🙂

Zwischenstop Bergheim
7:40 Uhr – Kurzer Zwischenstop Bergheim

Wie verabredet ging es gut gelaunt und bestens vorbereitet um 8 Uhr weiter.

Die Fahrt verlief bis auf einen größeren Stau auch fast planmäßig, so erreichten wir die WWK-ARENA um 14 Uhr, also 1,5 Std. vor Spielbeginn (Info: alle Bilder könnt Ihr per Klick vergrößern!)

Was dann folgte ordne ich mal der Kategorie SLAPSTICK zu…,

…wir parkten, wie gewohnt auf dem Gästebusparkplatz, wurden von einem freundlichen Servicemitarbeiter eingewiesen. COOL, die Fans sammelten sich am Eingang zu den Blöcken X-Y-Z, knapp 12 Meter neben dem auch an BORUSSIA-FANS verkauften Block V.

Jetzt entschied ein besonders „wichtiger Typ“, daß wir NICHT durch den Eingang gehen durften und schickte uns zum Eingang Block V/W. Der lag wie gesagt 12 Meter neben dem Gästeeingang. Aber unsere Zuwegung erreichten wir durch Sperren und Kontrollen ungefähr 1.000 Meter weiter, einmal rund um Stadion, vorbei an Baustellen, über Absperrungen (die sinnlos rum standen) vorbei am HEIMFANBEREICH, quer über einen leeren Platz, wieder eine Sperre, wieder eine Kontrolle und dann ENDLICH der ZUGANG zu Block V.

Unsere Bekannten – die Gästekarten hatten, konnten wir durch einen Zaun erkennen und sahen dass diese ungefähr 12 Meter entfernt durch EINEN EINGANG ins Stadion gelangten.

OKAY, wir haben es noch pünktlich zum Anstoß geschafft.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, nach 36 Sekunden führte der FCA 1:0, aber bis zur Pause konnte die Fohlenelf das Spiel drehen und ging mit einem 1:2 in die Kabinen. Da blieben dann auch der Spielwitz und die Leistung für die 2. Hälfte.

10:0 Ecken für den FC Augsburg machten klar dass es auch im SIEBTEN Anlauf (leider) keinen SIEG für unsere BORUSSIA geben würde.

EGAL: 2-2 hieß es zum Spielende. 

Jetzt zurück zum Rautenexpress-Bus, kurz gewartet und dann am TOR zum Parkplatz (ich konnte den BUS sehen) freundlich gefragt ob wir eben dorthin dürften. Die Antwort: „NEIN, gehen’se dohin, wo’s herkumme seid.“

Was soll man mit jemandem diskutieren, der vielleicht seinen Namen schreiben kann, aber sonst über den Intellekt einer Banane verfügt 😉

Rückweg also wie Hinweg, alle wieder am BUS, dann ging es zur Tankstelle und danach zum Hotel. Inzwischen 19 Uhr verabredeten wir uns für 20 Uhr um im BRAUHAUS 1516 ein SEHR GUTES Abendessen einzunehmen.

Am Nebentisch wurde ein Junggesellenabschied gefeiert, aber eben auf BAYRISCHE ART. DEFTIGST !!

Essen von glücklichen Schweinen (die bei der Ausführung des Aktes erschossen wurden) und Schnappatmung durch die NASE gingen mit einer hervorragenden Stimmung überein und gegen 23:30 Uhr wollte der freundlichste aller Kellner dann auch mal heim. OKAY, kurz überlegt ob es noch auf den PLÄRRER geht, stand aber der Wunsch nach Schlafen auch im Anbetracht der nicht unerheblichen Menge an HELLEM und WEIZEN sehr hoch im Kurs. Für 10 Uhr verabredeten wir uns um im CAFE MILCHBERG zu frühstücken.

Das Café ist eine Einrichtung der CARITAS AUGSBURG und wird von freundlichen Menschen mit Handicap geführt. Dies ist kein Nachteil, eher ein riesengroßer Vorteil, weil mit so viel Hingabe und Liebe wie dort, habe ich noch nicht gefrühstückt.

Der vorangeschritten Zeit (inzwischen kurz vor 12:00 Uhr) geschuldet, fuhren wir dann wieder Richtung Heimat. Der Verkehr war schon etwas dichter, aber es lief ganz gut.

Um 20:01 Uhr stand der RAUTENEXPRESS dann wieder auf seinem Parkplatz in Solingen.

Statistikdaten zur Augsburg Tour:
+++ 1240 km Fahrstrecke
+++
Durchschnitt diesmal 10,05 Liter Diesel
+++ F
estgestellte Mängel: KEINE (diesmal)

Bus aufgetankt und nach kurzer Reinigung bereit zur LEIPZIG-TOUR am 16.9.2017

2 Kommentare

  1. Meine erste Fahrt im Rautenexpress
    Super schöne Fahrt nette liebe lustige Beifahrer und natürlich super Fahrer es war richtig schön

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlich!. Der Eintrag wird nach eine kurzen Prüfung freigeschaltet


*