Reisebericht zur Hoffenheim Tour 2017

Nachdem, teilweise krankheitsbedingt, der RAUTENEXPRESS einige Zeit stillstand war die Freude auf die Tour nach Hoffenheim (nein SINSHEIM) endlich wieder eine Reise auf die es sich zu warten lohnte.

Innenbeleuchtung im Rautenexpress BusIn der Ruhezeit nahmen wir noch leichte Veränderungen am RAUTENEXPRESSS vor, so baute SVEN die Lichter im Fahrgastbereich ein und Mario installierte die DASHCAM.

Beides wurde ein voller ERFOLG und wir bedanken uns bei SVEN und MARIO.

Hoffenheim Tour

Die Hoffenheimtour fand am Samstag den 15.4.2017 statt und begann um kurz nach 8 Uhr mit der Abfahrt nach Düsseldorf um am dortigen Hauptbahnhof die nächsten 6 Teilnehmer aufzunehmen.

Pünktlich ging es dann zum zweiten Treffpunkt um Silke abzuholen, die auf dem PR Parkplatz wartete. Leider mußte Sie länger warten als geplant, da eine kurzfristige Sperrung der A4 dem NAVI nicht bekannt war und so eine BONUSRUNDE um Kerpen gefahren wurde.

Der guten Stimmung an Board tat dies keinen Abbruch, weil die Getränke kühl und die Musik gut waren 😉

Um 10:45 Uhr starteten wir dann endlich in Richtung Sinsheim und erreichten dies nach einer ruhigen Fahrt, ohne Stau oder andere Störungen um 14:03 Uhr, also rechtzeitig zur Vorbereitung auf das Spiel.

Der RAUTENEXPRESS wurde als GÄSTEBUS eingestuft und durfte bei den „grossen“ Parken, war schon ein gutes Gefühl da zwischen den anderen Fanbussen zu stehen…:

Der Rautenexpress Bus als Gästebus zwischen den "großen" Bussen...
Der Rautenexpress Bus als Gästebus zwischen den „großen“ Bussen…

Wir suchten unsere Plätze in BLOCK I auf und sahen ein SEHR GUTES FUSSBALLSPIEL, …leider mit dem falschen Ergebnis 🙁

Nachdem wir noch mit der Mannschaft gefeiert hatten, beschlossen wir die Heimfahrt anzutreten.

So sah unser Trainer Dieter Hecking das Spiel:

Heimfahrt ohne Groll

„Es war ein überragendes Fußballspiel. Beide Mannschaften waren nie zufrieden und haben immer wieder mit viel Tempo die Angriffe angekurbelt. Das ist das, was die Zuschauer in der Bundesliga sehen wollen“, befand Hecking. Mit dem Ergebnis war Borussias Chefcoach aber selbstverständlich nicht einverstanden. „Einen Zähler hätten wir sehr gerne mitgenommen“, sagte der 52-Jährige. Dennoch trat er die Heimfahrt nicht mit Groll an. „Wir können trotz der Niederlage mit einem guten Gefühl auf das Spiel zurückblicken. Wenn meine Mannschaft diesen Elan in die letzten Saisonspiele mitnimmt, werden wir definitiv noch den einen oder anderen Sieg holen.“ (Quelle: Borussia.de)

Nach einem kurzen Tankstopp und einem recht guten Burger an der Raststätte KRAICHGAU ging es dann sehr entspannt retour nach Kerpen/Düsseldorf/Solingen.

Biervorräte vollständig ausgeschöpft und Softgetränke gut entnommen, konnte ich diese Tour um 23.13 Uhr als aus meiner Sicht erfolgreich abschließen.

Für die Mainztour werden die Vorräte wieder aufgefüllt und die Dosenbierration erhöht, versprochen 😉

Euer „Cheffahrer“ Andreas
P.S.: Alle Bilder in diesem Bericht könnt Ihr per Klick vergrößern!

>> Nächste Rautenexpress-Tour am 29.4.2017 nach MAINZ (alle Plätze belegt!).
Am 13.5.2017 dann Tour nach Wolfsburg, noch Plätze frei: Infos

Ersten Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlich!. Der Eintrag wird nach eine kurzen Prüfung freigeschaltet


*